Mit dem Schienenbus über die Miljoenenlijn

Ein teures Stück Schiene war mein heutiges Erkundungsziel, die Miljoenenlijn. Am Bahnhof Simpelveld in Südlimburg (Niederlande) betreibt die Zuid-Limburgse Stoomtrein Maatschappij eine wunderschöne Museumseisenbahn.

Zwischen 1924 und 1934 wurden hier quer durch die „Niederländische Schweiz“ Dämme aufgeschüttet, Schneisen geschlagen, Brücken errichtet und Tunnel gegraben, um ein 12,5 km langes Stück Schiene verlegen zu können. Die Baukosten beliefen sich auf 12,5 Millionen Niederländische Gulden, also 1 Million Gulden für jeden Kilometer Gleis.

Mit dem bereits im Voraus gebuchten „Miljoenenlijn-arrangement“ gab es Vormittags eine Fahrt mit dem Schienenbus von Simpelveld nach Kerkrade und zurück.

Im Ticketpreis von € 23,50 war dann ein Mittagessen enthalten. Es gab zunächst eine kräftige und leckere Tomaten- oder Hühnersuppe mit Brötchen. Das Erste Getränk nach Wahl war ebenfalls inklusive! Dann meinte der nette Chef des Restaurants, wir könnten vor dem Hauptgang ruhig zuerst an der Führung über das Gelände teilnehmen. Er wäre hinterher ja auch noch da, und dann hätten wir mehr Zeit um in Ruhe zu essen. Gute Idee – so machen wir das!

Also brachen wir zuerst auf, um uns vom Fachmann die Anlagen auf dem Bahnhof erklären zu lassen. Am Ende wussten wir – glaube ich – ganz genau, wie man im Stellwerk verhindert, dass zwei Züge gleichzeitig auf der selben Strecke fahren und zusammenstoßen. Die Erklärungen waren auf Niederländisch, sehr deutlich gesprochen, so dass wir fast alles verstehen konnten, und wenn mal was unklar war, durften wir auf Deutsch nachfragen und bekamen auch eine 1a deutsche Antwort.

Am Betriebswerk der ZLSM endete die Führung. Dort konnten wir dann in den Schienenbus einsteigen, der uns zunächst nach Vetschau und dann zurück zum Bahnhof Simpelveld fuhr.

Der Spaziergang und die lustige Bahnfahrt hatten den Hunger wiederkommen lassen, so dass wir nun auf das Angebot des lustigen Restaurantchefs zurückkamen und uns erneut bei ihm niederließen, um das Hauptgericht zu futtern: Sauerfleisch mit Fritten. Klang spannend, aber ich konnte mir noch nicht genau vorstellen, wie das aussehen würde. Es kam dann Sauerbraten mit Pommes und Apfelmus. Ungewöhnliche, aber in Limburg wohl traditionelle und sehr leckere Kombination.

Hier war ich heute nicht zum ersten Mal und auch nicht zum letzten Mal!

Fotoalbum

Der Tigertipp:

Das längste Museum der Niederlande ist ein absoluter Top-Tigertipp für alle Eisenbahnfans. Tolles Eisenbahn-Erlebnis, nette Menschen, leckeres Essen und ein super Preis.

Dafür alle vier Tatzen mit Streifen. Jawohl!

Alle vier Tatzen mit Streifen!

www.zlsm.nl

Zuid-Limburgse Stoomtrein Maatschappij
Stationstraat 22
6369 VJ Simpelveld
Limburg, Nederland

Karte wird geladen - bitte warten...

ZLSM Miljoenenlijn 50.831739, 5.978263 ZLSM Miljoenenlijn Das längste Museum der Niederlande.

Kommentare sind geschlossen.